BRV-Ausbildungs-Award 2020: Pneuhage siegt in beiden Kategorien

Sowohl als ausbildendes Unternehmen als auch mit dem besten Auszubildenden erhielt Pneuhage am 23.09.2020 in Köln den diesjährigen Branchenaward.

von links: Levi Scheffold und Christiane Etscheid

Am 23.09.2020 wurden die Preisträger im diesjährigen Wettbewerb um den Ausbildungs-Award des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk (BRV) ausgezeichnet. Als Gewinner 2020 durften sich über die Auszeichnung die Pneuhage Reifendienste Süd GmbH in der Kategorie Ausbildungsbetriebs-Award und Levi Scheffold aus demselben Unternehmen in der Kategorie Auszubildende freuen. 

Die Nachwuchsförderung im Blick

Ziel des Wettbewerbes ist es, mehr Betriebe für die eigene Nachwuchsausbildung und mehr Schulabgänger für eine Ausbildung in deutschen Reifenservicebetrieben zu motivieren. Die Preisverleihung fand anlässlich der diesjährigen Mitgliederversammlung des Verbandes in Köln statt.

Award für erfolgreichen Berufsabschluss

Mit dem Ausbildungs-Award werden die drei besten Azubis ausgezeichnet, die im Vorjahr einen technischen oder kaufmännischen Ausbildungsberuf bei einem BRV-Mitglied erfolgreich abgeschlossen haben. In dieser Kategorie konnte der 22jährige Levi Scheffold die dreiköpfige Fachjury überzeugen. Seine Ausbildung zum Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik absolvierte der Realschulabsolvent in der Pneuhage-Niederlassung Rastatt. Dort sei er laut seinen Ausbildern konzentiert bei der Sache, immer wissbegierg und bereit gewesen, viel Zeit in einen guten Abschluss zu investieren. 

Hohes Engagement lohnt sich vielfältig

Lohn des Engagements war nicht nur eine bestandene Gesellenprüfung. Mit seinem Ausbildungsabschluss wurde Levi Scheffold zudem 1. Landessieger in Baden-Württemberg und Drittplatzierter auf Bundesebene im letztjährigen Leistungswettbewerb des Reifenhandwerks. In zehn Jahren sieht der zielstrebige Nachwuchshandwerker sich selbst als Meister für Vulkanisations- und Fahrwerkstechnik, mit seinen eigenen Auszubildenden und einer leitenden Position in der Werkstatt. Die entsprechende Weiterbildung zum Meister hat Levi Scheffold mit Unterstützung des Unternehmens bereits in Angriff genommen. Zusätzlich ist eine Weiterbildung zum BRV-Juniormanager als Siegpreis im Wettbewerb ein weiterer Schritt zum beruflichen Aufstieg. Außerdem darf er sich über ein Preisgeld in Höhe von 750 Euro sowie je einen Satz Continental-Reifen und PLATIN WHEELS Alufelgen freuen.

v.l.n.r. Johannes Kuderer (Geschäftsführer), Christiane Etscheid (Leiterin Aus- und Weiterbildung), Levi Scheffold (Preis bester Auszubildender), Yorik M. Lowin (Geschäftsführer BRV)

Pneuhage als vorbildlicher Ausbildungsbetrieb

In der Katgorie Ausbildungsbetrieb konnten sich Mitgliedsunternehmen im Verband bewerben, die im vergangenen Jahr im Reifenfachhandel und -handwerk ausgebildet und die Azubis bis zur Abschlussprüfung begleitet haben. Ausgezeichnet werden hier die Personen/Ausbilder, die sich in herausragender Weise für die Ausbildung von jungen Menschen in der Branche aktiv engagieren. Dabei überzeugte diesmal die Pneuhage Reifendienste Süd GmbH mit einer herausragenden Ausbildungsquote von 12 Prozent. 

Unternehmensweit hohe Standards

Die große Anteil Auszubildender und der hohe Standard der Ausbildung gilt natürlich auch für alle weiteren Filialen der Pneuhage Reifendienste und die zentralen Abteilungen der Unternehmensgruppe. Die Betreuung erfolgt durch das spezialisierte Team für Aus- und Weiterbildung innerhalb der Personalabteilung. Sie stellen sicher, dass die weiter vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in zahlreichen technischen, kaufmännischen und sogar gestalterischen Berufsbildern die optimalen Voraussetzungen erhalten. Die Vielfalt an Berufsbildern war für den Awardgewinn ebenso ausschlaggebend wie interne Weiterbildungs- und Fördermaßnahmen während der kompletten Ausbildungszeit.

 

Zu Beginn gibt es systematisches „Onboarding“ der Nachwuchskräfte. Qualifizierungspraktika für schulisch geringer Qualifizierte bieten zusätzliche Chancen. Als krönenden Abschluss gab es in den letzten Jahren eine Übernahmegarantie bei erfolgreichem Ausbildungsabschluss.

Vorfahrt für die Karriere im Betrieb

„Freie Stellen werden vorrangig mit geeigneten Mitarbeitern besetzt, die sich bei uns entwickelt und qualifiziert haben.“, so die Unternehmensstrategie, die sich auch angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels auszeichnet. Das Engagement wurde daher mit einer Siegprämie von 1.000 Euro und bis zu fünf Plätzen für ein Fahrsicherheitstraining mit dem Schwerpunkt Reifen belohnt. Geschäftsführer Johannes Kuderer freut sich: „Der Award bestätigt, dass unser Aus- und Weiterbildungsteam der Personalabteilung sowie die Ausbilder vor Ort tolle Arbeit leisten. Unser Ziel ist den jungen Menschen eine verlässliche Zukunft zu bieten. Dass es Spaß macht, in einem Reifenservicebetrieb zu lernen sowie zu arbeiten und es darin auch ansprechende Perspektiven gibt, hat unser Mitarbeiter Levi Scheffold mit seiner Teilnahme am Award als Auszubildender in der Reifen- und Vulkanisationstechnik sehr schön gezeigt. Wir gratulieren ihm herzlich zu der verdienten Auszeichnung und werden ihn gerne auf seinem weiteren Weg unterstützen.“

HILFE ?
Sie benötigen Hilfe?
Ihr Pneuhage Experte hilft Ihnen weiter.
0721 6188-203
Nutzen Sie unseren Rückruf-Service.
Wann möchten Sie zurückgerufen werden?
Vielen Dank!
Wir rufen Sie in Kürze zurück.
Sollte Ihre Anfrage außerhalb unserer
Service-Zeiten (Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 9-16 Uhr)
bei uns eingegangen sein, erfolgt der Rückruf
am nächsten Werktag.