Warnwesten - Internationale Vorschriften


Vorschriften in Deutschland

Bei einigen Dingen wünscht man sich, dass man sie nie benutzen muss. Die Warnweste ist sicherlich so ein Gegenstand, kommt sie doch in der Regel nur im Pannenfall zum Einsatz. In Deutschland besteht deshalb seit Juli 2014 eine verbindlliche Warnwesten-Pflicht für PKW, LKW und Busse: Unabhängig davon, wie viele Mitfahrer in einem Fahrzeug unterwegs sind, muss mindestens eine Warnweste für den Fahrer mit an Bord sein.

Diese muss der Europäischen Norm EN ISO 20471:2013 entsprechen, d.h. sie muss einen mindestens 5 cm breiten Reflexstreifen besitzen, der von der Brust über den Rücken läuft und so eine 360-Grad-Sichtbareit gewährleistet, und darf gelb, orange oder rot-orange sein. Bei einer Verkehrskontrolle wird auch das Vorhandensein einer Warnweste untersucht. Fehlt diese, kann ein Bußgeld in Höhe von 15 Euro fällig werden.

Übrigens empfiehlt es sich nicht, die Warnweste im Kofferraum aufzubewahren! Der Fahrer sollte sie im Falle eines Unfalls oder einer Panne bereits beim Aussteigen aus dem Fahrzeug tragen, um für andere Verkehrsteilnehmer gut sichtbar zu sein - Stichpunkt Eigenschutz! Die Warnweste daher am besten im Handschuhfach, neben dem Sitz oder im Seitenfach der Tür aufbewahren! Dort kann sie auch nicht so schnell durch Sonnenlicht ausbleichen und bietet länger Sicherheit!


Europäisches Ausland

Im europäischen Ausland gelten teilweise strengere Regeln als in Deutschland. Hier eine Übersicht für die beliebtesten Urlaubsländer:

  • Frankreich: Mitführ- und Tragepflicht für alle PKW- sowie Motorradfahrer außerhalb geschlossener Ortschaften, nachts und bei schlechter Sicht auch für Radfahrer (Bußgeld für PKW-Fahrer ab 90 Euro, für Radfahrer ab 22 Euro)
  • Italien: Tragepflicht beim Verlassen des Fahrzeugs im Pannenfall für alle Mitfahrer (BUßgeld ab 41 Euro), kein Bußgeld für das Nichtmitführen
  • Österreich: Mitführ- und Tragepflicht im Pannenfall für alle mehrspurigen Fahrzeuge (Bußgeld ab 14 Euro), Motorradfahrer sind ausgenommen
  • Spanien: Tragepflicht für alle Fahrer von PKW, Omnibussen und Fahrzeugen zum Gütertransport (Bußgeld ab 100 Euro)
  • Kroatien: Mitführ- und Tragepflicht für alle Mitfahrer, sofern sie sich auf der Fahrbahn aufhalten (keine Geldbuße)

Weitere Länder und alle Empfehlungen des ADAC gibt es hier.

Auf einen Blick


  • in Deutschland gilt seit 2014 Warnwesten-Pflicht
  • jeder Fahrer muss mindestens eine Warnweste mitführen und sie im Pannenfall BEIM Verlassen des Fahrzeugs tragen
  • Empfehlung: Jeder Mitfahrer sollte beim Verlassen des Pannenfahrzeugs eine Warnweste tragen, um die Eigensicherung zu gewährleisten
  • Weste muss gelb, orange oder rot-orange sein und der geltenden europäischen ISO-Norm entsprechen 
  • 15 Euro Bußgeld möglich
  • abweichende Vorschriften im europäischen Ausland, teilweise höhere Bußgelder möglich
HILFE ?
Sie benötigen Hilfe?
Ihr Pneuhage Experte hilft Ihnen weiter.
0721 6188-203
Nutzen Sie unseren Rückruf-Service.
Wann möchten Sie zurückgerufen werden?
Vielen Dank!
Wir rufen Sie in Kürze zurück.
Sollte Ihre Anfrage außerhalb unserer
Service-Zeiten (Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 9-16 Uhr)
bei uns eingegangen sein, erfolgt der Rückruf
am nächsten Werktag.