Neues Urteil: Gericht erlaubt Telefonieren am Steuer

Wir Autofahrer kennen es bereits seit dem Jahr 2000: In Deutschland verbietet ein Gesetz das Telefonieren am Steuer. Damit soll gewährleistet werden, dass Autofahrer beide Hände für die „eigentlichen Fahraufgaben“ frei haben und damit in der Lage sind, ihr Fahrzeug zu lenken, ohne sich und andere dabei zu gefährden. Doch wie sieht es mit dem Handyverbot am Steuer aus, wenn das Fahrzeug mit abgeschaltetem Motor steht? Bestehen in diesem Fall die „eigentlichen Fahraufgaben“ noch? Das Oberlandesgericht Hamm hat nun darüber entschieden:

Frau telefoniert am Steuer

Telefonieren am Steuer ist erlaubt, wenn das Fahrzeug steht, z. B. an einer roten Ampel, und der Motor aus ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Motor manuell, sprich von Ihnen als Fahrer durch das Drehen des Zündschlüssels aus- und dann wieder eingeschaltet oder durch eine Start-Stopp-Funktion in Ihrem Wagen automatisch abgestellt und anschließend wieder in Gang gesetzt wird, wenn Sie das Gaspedal betätigen.

Mit diesem rechtskräftigen Beschluss gab das OLG Hamm der Beschwerde eines Autofahrers statt, der während der Rotphase an einer Ampel telefoniert hat, nachdem die Start-Stopp-Funktion den Motor seines Wagens automatisch nach dem Halten ausgeschaltet hat. Nachdem der Senat für Bußgeld nun ein anderslautendes Urteil des Amtsgerichts Düsseldorf gekippt hat, muss der Mann seine 40-Euro-Geldbuße nicht zahlen.

Trotz der Änderung des Gesetzes empfehlen wir Ihnen, nach wie vor am besten die Freisprechanlage in Ihrem Auto zu verwenden, wenn Sie telefonieren – weil sie Ihnen nach wie vor erlaubt, immer beide Hände für das Fahren zu verwenden und damit sowohl verkehrs- als auch geldbußen-technisch die höchste Sicherheit bietet.

Datum

18.12.2014


Pneuhage Filialen


HILFE ?
Sie benötigen Hilfe?
Ihr Pneuhage Experte hilft Ihnen weiter.
0721 6188-203
Nutzen Sie unseren Rückruf-Service.
Wann möchten Sie zurückgerufen werden?
Vielen Dank!
Wir rufen Sie in Kürze zurück.
Sollte Ihre Anfrage außerhalb unserer
Service-Zeiten (Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 9-16 Uhr)
bei uns eingegangen sein, erfolgt der Rückruf
am nächsten Werktag.