Winterreifenpflicht für PKW

Wenn zu Hause die Heizung eingeschaltet wird, ist es auch an der Zeit, sich um die richtige Autobereifung für den Herbst und Winter zu kümmern. Und das nicht nur aufgrund von Gesetzen – sondern vor allem wegen Ihrer Sicherheit.

Gibt es eine Winterreifenpflicht?

Ja! In Deutschland gilt seit dem 4. Dezember 2010 die Winterreifenpflicht. Das bedeutet für Autofahrer: Wer bei Schnee, Schneeglätte, Schneematsch und Glatteis fährt, braucht Winter- oder Ganzjahresreifen. Autos mit Sommerreifen müssen stehen bleiben. Verstöße gegen diese Verordnung können mit einem Bußgeld von 40 Euro belegt werden. Führen diese zu einer Verkehrsbehinderung, sind 80 Euro fällig.

Informieren Sie sich bei der Pneuhage Reifendienste über die Winterreifenpflicht in Deutschland.

Wann sollte man Winterreifen nutzen?

Reifen sind die einzige Verbindung des Autos zur Straße und damit eine der wichtigsten Sicherheitskomponenten überhaupt. Trotzdem denken viele Autofahrer erst an Winterreifen, wenn Eis und Schnee schon für Chaos und Staus sorgen. Aber auch bei Kälte und Nässe fährt man mit Winterreifen einfach sicherer.

Immerhin zieht man bei entsprechender Witterung auch keine Sandalen mehr an sondern feste Winterschuhe!

Jetzt Winterreifen kaufen!

Was ist mit der 7°-Regelung?

Die 7°C stellen einen Orientierungswert für den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen dar. Dieser Grenzwert wurde festgelegt, da sich die Mischungstechnologie von Winter- und Sommerreifen stark unterscheidet, diese aber erhebliche Auswirkungen auf das Fahrverhalten hat.

Die Gummimischung von Winterreifen bleibt auch bei niedrigen Temperaturen weich und geschmeidig, die der Sommerreifen hingegen verhärtet. Das bedeutet: je niedriger die Temperatur, desto schlechter der Grip mit Sommerreifen.

Kann ich Ganzjahresreifen im Winter fahren?

Ganzjahresreifen haben eine M+S-Kennung, die sie damit auch für den Winter qualifiziert. Zu empfehlen ist der Einsatz von Ganzjahresreifen jedoch nur bei Wenigfahrern, wenn Sie also weniger als 15.000 km pro Jahr fahren oder bei reinem Einsatz in der Stadt.

Denn, auch wenn die Technologie immer besser wird, stellen Ganzjahresreifen nur einen Kompromiss dar: Nicht so gut wie ein guter Sommerreifen und nicht so gut wie ein guter Winterreifen.

Sind Sie unsicher, welcher Reifen für Sie der richtige wäre – Winterreifen oder Ganzjahresreifen?
Gerne beraten wir Sie optimal abgestimmt auf Ihren Einsatz und Ihre Fahrleistung – sprechen Sie uns an!

Pneuhage Filiale finden

Jetzt Winterreifen kaufen!

Unser Tipp

Im Oktober liegen die Werte schon oft im Bereich 7°C und niedriger – vor allem morgens auf dem Weg zur Arbeit! Deshalb: Winterreifen im Winter und Sommerreifen im Sommer! Und das nicht nur aufgrund von Gesetzen – sondern vor allem wegen Ihrer Sicherheit.

Zögern Sie dann nicht und wechseln Sie!


Was Sie beim Kauf von Winterreifen beachten sollten

  • Der Reifen sollte sowohl die Kennzeichnung "M+S", "M&S" oder "M.S." (Matsch und Schnee) tragen
  • als auch ein Schneeflockensymbol haben.
  • Prüfen Sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit bei Winterreifen.
  • Achten Sie auf die Mindestprofiltiefe von 4mm bei Winterreifen.
  • Der Reifen sollte nicht älter als 5 Jahre sein.
  • Verwenden Sie keine Mischbereifung (2 Winter, 2 Sommerreifen), sondern rüsten Sie Ihr Fahrzeug auf allen Achsen mit guten Winterreifen aus.

Pneuhage Filialen

HILFE ?
Sie benötigen Hilfe?
Ihr Pneuhage Experte hilft Ihnen weiter.
0721 6188-203
Nutzen Sie unseren Rückruf-Service.
Wann möchten Sie zurückgerufen werden?
Vielen Dank!
Wir rufen Sie in Kürze zurück.
Sollte Ihre Anfrage außerhalb unserer
Service-Zeiten (Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 9-16 Uhr)
bei uns eingegangen sein, erfolgt der Rückruf
am nächsten Werktag.