Tipps für den Winter

Winterreifen online kaufen bei Pneuhage Reifendienste!

Machen Sie Ihr Auto fit für den Winter

Mit Beginn der kalten Jahreszeit muss auch das eigene Fahrzeug entsprechend aufbereitet werden, um unter extremsten Winterbedingungen sicheres Fahren zu garantieren. Warum die richtigen Winterreifen dabei eine entscheidende Rolle spielen, ist Ihnen sicherlich schon bekannt. Doch neben dem Einsatz von Winterreifen sollten noch weitere Kriterien beachtet werden, die Ihnen und vor allem Ihrem Fahrzeug dabei helfen, den Winter unbeschadet zu überstehen.

Die Winterzeit ist eine harte Zeit für Ihr Auto: Kälte, Schnee, Eis, Salz und Rollsplit machen ihm zu schaffen. Doch mit der richtigen, regelmäßigen Pflege und dem geeigneten Zubehör können Sie Ihr Auto nicht nur optimal auf den Winter vorbereiten, sondern auch ohne größere Schäden und Verschleißerscheinungen, bei bestmöglicher Fahrzeugleistung, durch die kalte Jahreszeit manövrieren.

Folgen Sie einfach unseren wertvollen Winter-Pflegetipps – die bringen Ihr Auto und Sie unter den härtesten Witterungsbedingungen sicher ans Ziel!

Jetzt Winterreifen kaufen

  • Machen Sie Ihr Auto noch vor dem Kälteeinbruch startklar für den Winter: Säubern Sie es gründlich. Damit vermeiden Sie, dass sich der bereits vorhandene Schmutz unter der Einwirkung von Schnee, Eis und Streusalz tief ansetzt und sich gar in das Metall oder den Lack des Autos „einfrisst“.

  • Eine Politur oder Hartwachs verleihen dem Lack Ihres Autos eine passende Schutzschicht für die kommenden kalten Wintermonate. Dazu sollten Sie bei der gründlichen Autowäsche darauf achten, dass alle scharfkantigen und spitzen Schmutzpartikel entfernt sind – sonst können sie den Lack beim Auftragen der Politur oder des Hartwachses empfindlich beschädigen. Wenn kleine Steinschlagschäden im Lack vorhanden sind, bessern Sie sie mit einem Lackstift aus. So stellen Sie sicher, dass sich an diesen Stellen kein Rost bildet.

    Die Politur oder das Hartwachs reiben Sie am besten mit einem Polierschwamm oder einem feinen Baumwolltuch ein- und ab.

    Bitte beachten Sie: Bearbeiten Sie immer nur kleine Flächen nacheinander – z. B. eine Haubenhälfte oder eine Tür wegen der Gleichmäßigkeit. Tragen Sie die Politur oder das Hartwachs niemals in der prallen Sonne auf!

  • Das Salz auf stark gestreuten Straßen können dem Metall des Autobodens stark zusetzen und auf Dauer ernsthafte Schäden verursachen. Das Auftragen eines Unterbodenschutzes stellt für die Fahrt auf winterlichen Straßen einen relativ unaufwändigen, aber sehr wirksamen Schutz dar.

  • Wenn es richtig kalt wird, neigen Autotüren gerne zum Zufrieren. Damit Sie sich den Ärger ersparen, in eisiger Kälte vor verschlossenen Autotüren zu stehen, empfehlen wir Ihnen die Türdichtungen rechtzeitig mit Silikonöl oder speziellen Stiften auf Silikon- oder Hirschtalgbasis zu behandeln. Sie reduzieren das Risiko des Einfrierens.

    • Kühlerfrostschutz
      Gerade im Winter ist es entscheidend, dass die Flüssigkeiten im Auto ihre Funktion einwandfrei erfüllen. Prüfen Sie deshalb den Kühlerfrostschutz. Der sollte mindestens -25° C aushalten. Ob das der Fall ist, können Sie mittels eines Prüfgeräts an der Tankstelle oder in Ihrer Werkstatt checken lassen. Wenn der Kühlwasserstand verdächtig niedrig, also unter Minimum liegt, sollten Sie unbedingt feststellen lassen, woran das liegt, um böse Überraschungen zu vermeiden.
    • Frostschutz für die Scheibenwaschanlage
      Es sollte auch immer ausreichend Frostschutz in der Scheibenwaschanlage vorhanden sein. Denn gerade bei der Fahrt im Frost und durch Schnee ist klare Sicht lebenswichtig! Wir empfehlen, dass Sie die Scheibenwaschanlage bei Ihrem Auto nach dem Befüllen mit Winter-Scheibenreiniger so lange betätigen, bis sich das Gemisch von der Pumpe über die Leitungen bis zu den Düsen optimal verteilt hat. Und natürlich regelmäßig nachzufüllen, um stets uneingeschränkte Sicht zu haben, wenn es frostig und matschig ist.
  • Defekte, schwache Autobatterien sind laut ADAC die häufigste Ursache für liegengebliebene Autos im Winter. Lassen Sie ihr in der kalten Jahreszeit deshalb eine ganz besondere Pflege zuteil kommen: Wenn Sie bereits beim Anlassen bei Temperaturen über Null nicht ausreichend Saft hat, wird es Zeit, sie zu ersetzen.

    Prüfen Sie auch regelmäßig, ob der Flüssigkeitsstand der Autobatterie noch ausreicht. Bei Bedarf kann destilliertes Wasser nachgefüllt werden.

  • Prüfen Sie, ob alle Leuchten an Ihrem Auto funktionstüchtig für die dunkle Jahreszeit sind. Die Experten in Ihrer Pneuhage Werkstatt prüfen gerne nach, ob Ihre Scheinwerfer ideal eingestellt sind.

Regelmässige Winter-Wellness für Ihr Auto

Wer im Winter auf sein Auto nicht verzichten will oder einfach nicht kann, sollte es öfter mit intensiver Reinigung und Pflege verwöhnen: Im Winter sammeln sich Wasser und Schnee im Innern des Wagens. Die Feuchtigkeit, die während der kalten Monate durch nasse Schuhe und Kleidung ins Auto getragen wird, wird in Polstern und Fußmatten gespeichert. Sie erkennen das an den typischen schnell beschlagenden Scheiben.

Nutzen Sie deshalb schöne Wintertage, um das Auto von den Winterstrapazen zu befreien:

  • Öffnen Sie die Türen und lüften Sie das Auto gut durch
  • Saugen Sie die Matten und den Bodenteppich gründlich aus
  • Befreien Sie die Scheiben von außen und innen mit einem Glasreiniger von Schmutz
  • Waschen Sie mit einem Schwamm und Fensterleder die Kanten und Falze an Türen, Heckklappe und der Motorhaube ab, um Rostbildung durch Salzablagerungen an diesen Stellen zu vermeiden

Optimal vorbereitet: die Pneuhage Winter-Checkliste

Machen Sie die Vorbereitung Ihres Autos für den Winter perfekt: Wir verraten Ihnen, was Sie im Winter auf jeden Fall im Auto oder in der Tasche dabeihaben sollten, um in jeder frostigen Situation cool zu bleiben:

  • Türenteiser-Spray
    Türschlösser vereisen bei großer Kälte. Türenteiser-Spray hilft: Halten Sie es deshalb am besten immer griffbereit in der Aktentasche, Handtasche oder Manteltasche und nicht im Wagen-Inneren bereit!
  • Abdeckfolie
    Das Auto mit einer passenden Abdeckfolie zu schützen, erspart das Kratzen in der Frühe.
  • Gegen Schnee und Eis
    Vereiste Scheiben sind nun mal der Regelfall im Winter – trotzdem müssen Sie nicht zwangsläufig kratzen. Ein Scheiben-Enteisungsspray macht die Scheiben schnell wieder „eisfrei“. Dennoch empfehlen wir Ihnen, in den Wintermonaten stets einen Eiskratzer im Auto zu haben, für den Fall, dass die Dose Scheiben-Enteiser leer ist. Ihr eingeschneites Auto befreien Sie am besten mit einem Schneebesen mit Teleskop-Stiel. So können Sie nicht nur die Scheiben, Motorhaube und Heckklappe von den Schneemassen befreien, sondern auch problemlos das Autodach „räumen“. So verhindern Sie, dass der Schnee vom Dach während der Fahrt auf Ihre Windschutzscheibe rutscht und Ihnen schlagartig die Sicht raubt oder den Fahrer hinter Ihnen an der freien Fahrt behindert.
  • Starthilfe-Kabel
    Für den Fall, dass die Autobatterie in der Kälte streikt – ihre eigene oder die des Nachbarn – empfiehlt es sicht, mit Starthilfe-Kabeln für den Notfall ausgerüstet zu sein.
  • Warme Decke
    Manchmal geht im Winter gar nichts mehr – ganz gleich, wie gut Sie Ihr Auto auf die kalte Jahreszeit vorbereitet haben. Wenn der Notfall eintritt und Ihr Auto im Winter liegenbleibt, sollten Sie eine Decke dabei haben, die Sie warm hält: Denn in den Wintermonaten kann es schon mal länger dauern, bis die Pannenhilfe alle liegengeblieben Autos versorgt oder sich durch Schnee und Eis zu Ihnen gekämpft hat.

 

 

Winterreifen "von O bis O"

Kennen Sie die O-bis-O-Formel? Die Abkürzung steht für "Oktober bis Ostern", also den Zeitraum im Jahr, in dem Sie aus Gründen der Sicherheit mit Winterreifen unterwegs sein sollten.

Unser Tipp: Vereinbaren Sie schon jetzt einen Termin für den Reifenwechsel, und nicht erst, wenn´s schneit. Das spart lästige Wartezeit.


Jetzt Winterreifen kaufen!

Pneuhage Filialen


Pflegetipps fürs Cabrio

Für Ihr elegantes Cabrio können Sie natürlich auch die oben genannten Winter-Pflegetipps beherzigen – mit einem wichtigen Zusatz: Gönnen Sie dem Stoffverdeck Ihres Cabrios regelmäßige Reinigung! Die regelmäßige Pflege nimmt wenig Zeit in Anspruch, schützt das Verdeck aber dauerhaft vor den Auswirkungen des Winters:

  • Reinigen Sie das Verdeck vor der Fahrt in die Waschstraße einfach mit einer Bürste (Trockenreinigung) oder waschen Sie es nur mit klarem, lauwarmem Wasser ab
  • Verzichten Sie auf Heißwachs
  • Bearbeiten Sie das Stoffverdeck niemals mit einem Hochdruckreiniger!
HILFE ?
Sie benötigen Hilfe?
Ihr Pneuhage Experte hilft Ihnen weiter.
0721 6188-203
Nutzen Sie unseren Rückruf-Service.
Wann möchten Sie zurückgerufen werden?
Vielen Dank!
Wir rufen Sie in Kürze zurück.
Sollte Ihre Anfrage außerhalb unserer
Service-Zeiten (Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 9-16 Uhr)
bei uns eingegangen sein, erfolgt der Rückruf
am nächsten Werktag.