Das neue EU-Reifenlabel 2012

Jetzt Winterreifen kaufen!

Ab dem 1. November 2012 wird europaweit das neue EU-Reifenlabel eingeführt. 

Ziel des Labels ist mehr Sicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit im Straßenverkehr durch die Förderung der kraftstoffsparenden, sicheren und leisen Reifen. Jedoch hängen der tatsächliche Kraftstoffverbrauch und die Sicherheit im Straßenverkehr auch stark vom persönlichen Fahrverhalten ab. Der Kraftstoffverbrauch kann nur durch eine ökologische Fahrweise deutlich gesenkt werden. Ebenso sollte der vorgeschriebene Reifendruck regelmäßig überprüft werden, um optimale Kraftstoffeffizienz und Nasshaftung zu erreichen. Der richtige Reifendruck verlängert zudem die Laufleistung Ihres Reifens. 

Das Reifenlabel bildet 3 wichtige Eigenschaften eines Reifens ab. Über 15 Kriterien beschreiben aber das komplette Leistungsniveau eines Reifens. Nutzen Sie das Label deshalb als erste Orientierung bei der Wahl Ihres zukünftigen, neuen Reifens. Unterstützend dazu ist es ratsam, sich durch die Beratung eines Pneuhage-Fachmanns und/oder das Lesen eines Reifentests ein komplettes Bild vom Reifen zu machen.

Gerne beraten wir Sie in Sachen Reifen - optimal abgestimmt auf Ihren Einsatz, Ihre Fahrleistung und Ihre persönlichen Bedürfnisse – sprechen Sie uns an!

  • EU-Reifenlabel: Kraftstoffeffizienz
    EU-Reifenlabel: Kraftstoffeffizienz

    6 Effizienzklassen von A (am effizientesten) bis G (am wenigsten effizient). Die Effizienzklasse D ist hier nicht belegt.

    Der Rollwiderstand ist ein wesentlicher Faktor für die Kraftstoffeffizienz. Der Unterschied in der Kraftstoffeffizienz für ein komplett ausgerüstetes Fahrzeug zwischen den Effizienzklassen A und G kann bei bis zu 7,5%(1) liegen. > zum Video

  • EU-Reifenlabel: Nasshaftung
    EU-Reifenlabel: Nasshaftung

    Bremsweg auf nasser Fahrbahn. 5 Effizienzklassen von A (kürzester Bremsweg) bis F (längster Bremsweg). Die Effizienzklassen D und G sind nicht belegt.

    Der Unterschied im Bremsweg zwischen Reifen der Effizienzklasse A und G für  ein Fahrzeug, das mit vier Reifen des getesteten Modells ausgerüstet ist, kann bei Nasshaftung (Bremsweg auf nasser Fahrbahn) bei bis zu 30% (2) liegen. Angenommen, ein PKW fährt mit 80km/h, so kann dies eine Verkürzung des Bremsweges von bis zu 18 m bedeuten. (2) > zum Video

  • EU-Reifenlabel: Rollgeräusch
    EU-Reifenlabel: Rollgeräusch

    Drei schwarze Wellen kennzeichnen die schlechteste Leistung. Der Reifen erzeugt Rollgeräusche, die unter dem derzeitigen Grenzwert (3) liegen, aber den zukünftig geltenden Grenzwert (4) überschreiten. Zwei schwarze Wellen: Der Geräuschpegel des Reifens unterschreitet auch den zukünftigen Grenzwert (4) . Eine schwarze Welle: Der Geräuschpegel des Reifens unterschreitet den zukünftigen Grenzwert (4) um mindestens drei Dezibel. > zum Video

Welche Reifen sind betroffen?

Die Kennzeichnungspflicht gilt generell für alle Neureifen für PKW, LLKW/Transporter, LKW und Busse, die nach dem 01.07.2012 hergestellt werden.

Die Vorschrift gilt nicht für:

  • Motorradreifen
  • runderneuerte Reifen
  • Geländereifen für den gewerblichen Einsatz (beispielsweise SUV/Offroad-Spezialreifen mit sehr hoher Haftung)
  • Rennreifen
  • bespikte Reifen (bespikebare Reifen, die ohne Spikes geliefert werden, unterliegen hingegen der Kennzeichnungspflicht)
  • Notreifen des Typs T
  • Oldtimerreifen (Fahrzeuge mit Erstzulassung vor dem 1. Oktober 1990)
  • Reifen mit Speedindex unter 80 km/h
  • Reifen für Felgen mit einem Nenndurchmesser ≤ 254 mm (Nenndurchmesser 10) oder ≥ 635 mm (Nenndurchmesser 25)

Achtung im Winter

Anhand das Labels lassen sich keine Rückschlüsse auf die Reifeneigenschaften bei winterlichen Straßenverhältnissen ziehen - hier gilt es erst Recht, einen Fachmann zu befragen!   


Weitere Infos

Finden Sie mehr Informationen auf der offiziellen Seite des BRV (Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V.) und wdk (Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e. V.)

mehr


Info-Video


Pneuhage Filialen

(1) Berechnet auf Basis der Verordnung (EG) Nr.1222/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. November 2009 über die Kennzeichnung von Reifen in Bezug auf die Kraftstoffeffizienz. Quelle:European Commission’s impact Assessment SEC (200) 2860.

(2) Berechnet auf Basis der Verordnung (EU) Nr. 228/2011 der Kommission vom 7. März 2011 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1222/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates in Bezug auf die Prüfmethode für die Nasshaftung von Reifen der Klasse C1 (1). Quelle: European Commission’s impact Assessment SEC (2008) 2860.

(3) gemäß EU-Richtlinie 2001/43/EG

(4) gemäß Verordnung (EG) Nr. 661/2009

*Copyright und Bereitstellung der Fotos mit freundlicher Unterstützung von Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA

HILFE ?
Sie benötigen Hilfe?
Ihr Pneuhage Experte hilft Ihnen weiter.
0721 6188-203
Nutzen Sie unseren Rückruf-Service.
Wann möchten Sie zurückgerufen werden?
Vielen Dank!
Wir rufen Sie in Kürze zurück.
Sollte Ihre Anfrage außerhalb unserer
Service-Zeiten (Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 9-16 Uhr)
bei uns eingegangen sein, erfolgt der Rückruf
am nächsten Werktag.