Michelin - Das Unternehmen

Es gibt wohl kaum jemanden auf der Welt, der dieses Markenzeichen nicht kennt: Den „Bibendum“ oder das „Michelin Männchen“, das zu den ältesten und bekanntesten Firmenzeichen der Welt zählt. Das weiße Reifenmännchen repräsentiert auf eine unverwechselbare Art die Innovationskraft, den Pioniergeist und die Kreativität des Familienunternehmens Michelin. Der Reifen Konzern, der in seinen Anfängen Gummierzeugnisse fertigte, stellt heute jedes Jahr über 180 Mio. Reifen in verschiedenen Größen- und Gewichtsklassen her.

Mit den Reifen von Michelin sind Sie bestens für den Sommer oder Winter ausgestattet, denn damit fahren Sie auf hohem Niveau. In Sachen Wirtschaftlichkeit und Sicherheit kann man dem Reifenhersteller bei seinen Produkten nichts vormachen. Auch bei dem Thema "umweltschonendes Fahren" ist Michelin ganz vorne dabei und legt bei der Produktion von Sommerreifen und Winterreifen sehr viel Wert darauf, dass Sie beim Fahren viel Kraftstoff sparen.

Die SUV-/Offroadreifen von Michelin decken alle wichtigen Aspekte von high-performance SUV-/Offroad-Reifen ab. Sie bieten sowohl auf nasser als auch auf trockener Fahrbahn ein optimales Handling, garantieren eine gute Straßenlage bei sehr hohen Geschwindigkeiten und überzeugen mit einem Fahrkomfort der Extraklasse.

Was das Unternehmen, das weltweit rund 115.000 Mitarbeiter beschäftigt, seit über 120 Jahren antreibt? Die Vision der beiden Unternehmensgründer und Brüder Edouard und André Michelin: mit innovativen Reifen und Rädern sowie Reiseführern, Straßenkarten und Beiträgen zur Optimierung der Infrastruktur die automobile Fortbewegung sicher und komfortabel zu machen, ohne die Umwelt zu belasten. Für dieses Ziel ist Michelin heute mit 69 Produktionsstandorten in 18 Ländern sowie mit Verkaufsorganisationen in über 170 Ländern vertreten.

Michelin Reifen kaufen

Michelin - Die Unternehmensgeschichte

Der Fortschritte und Innovationen, die Michelin in 120 Jahren ermöglicht hat, sind unzählig. In einem Auszug aus der bewegten Geschichte des Unternehmens stellen wir einige davon vor:

1889 legen die Brüder André und Edouard Michelin die Grundsteine des heutigen Michelin Konzerns mit ihrer Entscheidung, die Leitung des Familienunternehmens, das Kautschuk verarbeitet, in Clermont-Ferrand zu übernehmen. Das Unternehmen heißt nun „Michelin & Compagnie“ und produzierte Gummierzeugnisse

1891 ereignet sich eine Panne in Form eines Reifenschadens: Ein Radfahrer, dessen Fahrrad mit an die Felgen geklebten Luftreifen ausgestattet ist, weiß nicht, wie er einen der beschädigten Reifen reparieren soll. Er wendet sich an André und Edouard Michelin, deren Fabrik für ihre Kautschuk-Produkte bekannt war. Edouard Michelin kümmert sich persönlich um die Reparatur des Fahrradreifens. Diese dauert selbst 3 Stunden, der Trocknungsprozess weitere 6 Stunden. Bei der anschließenden Probefahrt kann sich Edouard Michelin vom Komfort des Luftreifens überzeugen und hat eine Idee für die bahnbrechenden Entwicklungen des heutigen Weltkonzerns. Edouard Michelin ist sich des gewaltigen Marktpotenzials für Luftreifen sehr bewusst – wie auch der Tatsache, dass es ein elementares Problem zu lösen gibt, bevor der Markt erschlossen werden kann: In Zukunft muss jeder Radfahrer seine Reifen im Falle einer Panne einfach und schnell selbst reparieren können. Michelin forscht und testet. Im gleichen Jahr meldet er ein Patent für den demontierbaren Luftreifen an.

1895 möchte Michelin zum ersten Mal ein Auto auf Luftreifen beim Autorennen Paris-Bordeaux-Paris starten lassen, um zu beweisen, wie alltagstauglich die Reifen sind. Doch den Autoherstellern ist das Risiko zu hoch, woraufhin Michelin selbst ein Auto baut, mit Luftreifen ausstattet und an den Start schickt. Trotz zahlreicher Pannen und Disqualifikation kommt „L’Eclair“ (der Blitz) ins Ziel und verschafft Luftreifen einen fulminanten Markteinstieg

1900 bringt Michelin den ersten roten „Michelin Straßenführer“ pünktlich zum Start der Pariser Weltausstellung heraus

1906 beschäftigt Michelin in Clermont-Ferrand bereits 4.000 Mitarbeiter und gründet in London die Michelin Tyre Co. Ltd. sowie die Michelin Pneumatik AG in Deutschland

1907 expandiert das Unternehmen mit der Gründung eines Werks in Milltown in Nordamerika

1910 erscheint die erste Michelin Straßenkarte

1923 entsteht der erste Niederdruckreifen für PKW mit einer für diese Zeit sagenhaften Laufleistung von 15.000 Kilometern

1926 erstrahlt der berühmte Michelin Stern auch für gutes Essen außerhalb Paris

1930 Michelin entwickelt das innovative Reifen-Zick-Zack-profil für mehr Grip sowie den Reifen mit einvulkanisiertem Schlauch

1931 nimmt der erste deutsche Michelin Werksstandort Karlsruhe die Produktion auf

1938 wird der Stahlgürtelreifen geboren

1946 entwickelt Michelin den Reifen mit Radialkarkasse

1992 bringt Michelin den ersten „Grünen Reifen“ auf den Markt, der mit der „Green X“ Markierung versehen ist

2001 kehrt Michelin in die Formel 1 zurück und stellt außerdem den Erdbewegungsreifen vor

Am 17.12.2006 feierte Michelin Deutschland seinen 100. Geburtstag

2009 feierte der Michelin Führer Deutschland seinen 100. Geburtstag

Reifenhersteller Michelin


Michelin stellt Reifen für die folgenden Bereiche her:

HILFE ?
Sie benötigen Hilfe?
Ihr Pneuhage Experte hilft Ihnen weiter.
0721 6188-203
Nutzen Sie unseren Rückruf-Service.
Wann möchten Sie zurückgerufen werden?
Vielen Dank!
Wir rufen Sie in Kürze zurück.
Sollte Ihre Anfrage außerhalb unserer
Service-Zeiten (Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 9-16 Uhr)
bei uns eingegangen sein, erfolgt der Rückruf
am nächsten Werktag.